Entwicklung einer Mixed Reality Appli­kation zur Durch­führung von Visual­training

Visualtraining ist eine Therapieform zur Behandlung von Sehstörungen. Über einen Zeitraum von mehreren Monaten trainieren die Klienten 20 Minuten täglich. Die Übungen gestalten sich aktuell sehr rudimentär und verlieren bereits nach kurzer Zeit ihren Reiz. Hier setzt dieses Projekt an. Eine digitale Umsetzung von Visualtraining ermöglicht es, motivierend auf die Klienten zu wirken und sie dabei zu unterstützen ihre Therapieziele zu erreichen.

Die Analyse umfasste mehrere Stakeholderinterviews, eine Konkurrenzanalyse sowie eine Selbsterfahrung. Es wurde ersichtlich, dass die mangelnde Motivation der Klienten bei der Durchführung der Übungen aktuell das grösste Problem darstellt und dass die Übungen in spielerischer Art und Weise umgesetzt werden sollen.

Wichtig bei den Übungen des Visualtrainings ist die dreidimensionale Tiefensicht. Da sich herkömmliche Bildschirme hierfür nicht eignen wurde das Produkt als Mixed Reality Applikation für die Magic Leap umgesetzt. Diese Lösung wird durch eine Webapplikation zur Verwaltung der Klienten ergänzt.

Die Diplomarbeit wurde in enger Zusammenarbeit mit augment IT (technischer Partner) und dem Kontaktlinsenstudio Bärtschi (fachlicher Partner) durchgeführt.

Meine Rolle im Projekt Konzeption
Design
Programm­ierung Unity
Programme Sketch
Unity
Produkttyp 1 Mixed Reality Applikation
Produkttyp 2 Webapplikation
Jahr 2019
Kollaboration Julien Villiger (Programmierung)
Besonderes Diplomarbeit

Mixed Reality Applikation

Diese bildet den Kern des Produkts und ermöglicht dem Klienten die Durchführung der Übungen aus dem Visualtraining. Weiter umfasst die Applikation durch den Klienten einsehbare Auswertungen, ein Achievement System und Leaderboards.

Aurora Mixed Reality Applikation Übungsabschluss
Abschluss einer Übung.

Nach Abschluss einer Übung werdem dem Klienten seine erreichten Punkte und die verbleibenden Übungen zum Abschluss der täglichen Trainingseinheit aufgezeigt.

Aurora Mixed Reality Applikation Achievements
Achievements.

Dieses Gamification Element erlaubt es dem Klienten im Laufe des Trainings weitere Inhalte freizuschalten.

Verwaltungsapplikation

Die Verwaltungsapplikation ermöglicht dem Therapeuten die Verwaltung seiner Klienten. Übungen können zugewiesen und konfiguriert werden, Trainingsverläufe eingesehen und Spezialeinstellungen vorgenommen werden.

Aurora Verwaltungsapplikation Dashboard
Dashboard.

Der zentrale Anlaufpunkt für den Therapeuten bei der Verwaltung seiner Klienten. Hier können Klienten erfasst und ausgewählt werden. Zusätzlich macht es ihn auf Klienten mit einer Übungsauffälligkeit aufmerksam.

Aurora Verwaltungsapplikation Detailansicht Patient
Detailansicht Patient.

Hier kann der Klient verwaltet werden. Übungen können zugewiesen und konfiguriert sowie der Trainingsverlauf eingesehen werden.

Gestaltung

Aurora Branding
Branding

Die Applikation wird wie die römische Göttin der Morgenröte auf den Namen Aurora getauft. Der Name steht sinnbildlich für die Wärme und das Licht, das die Welt erleuchtet. Dies wird als Metapher für das mittels der Applikation behandelte Augenlicht des Menschen verstanden. Eine abstrakte Darstellung der Sonne ergibt in Kombination mit der Wortmarke das Logo.

Aurora Typografie
Typografie.

Visualtraining wird in Optometriepraxen durchgeführt. Diese wirken modern, funktional, technisch, exakt und klar. Auf der anderen Seite sind aber auch menschliche Wärme und Herzlichkeit spürbar. Die Schrift soll diese Eigenschaften widerspiegeln. Aus diesem Grund wurde die Schrift Sofia Pro gewählt. Sie wirkt modern und exakt, vermittelt aber durch ihre Rundungen dennoch ein Gefühl von Wärme.